Angaben zu Cookies schließen

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies.

OverDrive möchte Cookies verwenden, um auf Ihrem Computer Informationen zu speichern, die die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite verbessern. Einer der von uns verwendeten Cookies ist für die Funktionsweise bestimmter Aspekte dieser Webseite wichtig und wurde bereits eingesetzt. Sie können alle Cookies von dieser Webseite löschen oder blockieren, dadurch können jedoch bestimmte Funktionen oder Dienste der Webseite beeinträchtigt werden. Für weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies sowie darüber, wie Sie diese Cookies löschen können, klicken Sie hier auf unsere Datenschutzrichtlinien.

Wenn Sie nicht fortfahren möchten, klicken Sie bitte hier, um diese Webseite zu verlassen.

Benachrichtigung ausblenden

  Hauptnav
The Gene
Titelansicht von The Gene
The Gene
An Intimate History
THE #1 NEW YORK TIMES BESTSELLER
A New York Times Notable Book
A Washington Post and Seattle Times Best Book of the Year


From the Pulitzer Prize-winning author of The Emperor of All Maladies—a fascinating history of the gene and "a magisterial account of how human minds have laboriously, ingeniously picked apart what makes us tick" (Elle).
"Dr. Siddhartha Mukherjee dazzled readers with his Pulitzer Prize-winning The Emperor of All Maladies in 2010. That achievement was evidently just a warm-up for his virtuoso performance in The Gene: An Intimate History, in which he braids science, history, and memoir into an epic with all the range and biblical thunder of Paradise Lost" (The New York Times). In this biography Mukherjee brings to life the quest to understand human heredity and its surprising influence on our lives, personalities, identities, fates, and choices.

"Mukherjee expresses abstract intellectual ideas through emotional stories...[and] swaddles his medical rigor with rhapsodic tenderness, surprising vulnerability, and occasional flashes of pure poetry" (The Washington Post). Throughout, the story of Mukherjee's own family—with its tragic and bewildering history of mental illness—reminds us of the questions that hang over our ability to translate the science of genetics from the laboratory to the real world. In riveting and dramatic prose, he describes the centuries of research and experimentation—from Aristotle and Pythagoras to Mendel and Darwin, from Boveri and Morgan to Crick, Watson and Franklin, all the way through the revolutionary twenty-first century innovators who mapped the human genome.

"A fascinating and often sobering history of how humans came to understand the roles of genes in making us who we are—and what our manipulation of those genes might mean for our future" (Milwaukee Journal-Sentinel), The Gene is the revelatory and magisterial history of a scientific idea coming to life, the most crucial science of our time, intimately explained by a master. "The Gene is a book we all should read" (USA TODAY).
THE #1 NEW YORK TIMES BESTSELLER
A New York Times Notable Book
A Washington Post and Seattle Times Best Book of the Year


From the Pulitzer Prize-winning author of The Emperor of All Maladies—a fascinating history of the gene and "a magisterial account of how human minds have laboriously, ingeniously picked apart what makes us tick" (Elle).
"Dr. Siddhartha Mukherjee dazzled readers with his Pulitzer Prize-winning The Emperor of All Maladies in 2010. That achievement was evidently just a warm-up for his virtuoso performance in The Gene: An Intimate History, in which he braids science, history, and memoir into an epic with all the range and biblical thunder of Paradise Lost" (The New York Times). In this biography Mukherjee brings to life the quest to understand human heredity and its surprising influence on our lives, personalities, identities, fates, and choices.

"Mukherjee expresses abstract intellectual ideas through emotional stories...[and] swaddles his medical rigor with rhapsodic tenderness, surprising vulnerability, and occasional flashes of pure poetry" (The Washington Post). Throughout, the story of Mukherjee's own family—with its tragic and bewildering history of mental illness—reminds us of the questions that hang over our ability to translate the science of genetics from the laboratory to the real world. In riveting and dramatic prose, he describes the centuries of research and experimentation—from Aristotle and Pythagoras to Mendel and Darwin, from Boveri and Morgan to Crick, Watson and Franklin, all the way through the revolutionary twenty-first century innovators who mapped the human genome.

"A fascinating and often sobering history of how humans came to understand the roles of genes in making us who we are—and what our manipulation of those genes might mean for our future" (Milwaukee Journal-Sentinel), The Gene is the revelatory and magisterial history of a scientific idea coming to life, the most crucial science of our time, intimately explained by a master. "The Gene is a book we all should read" (USA TODAY).
Verfügbare Formate-
  • OverDrive Read
  • EPUB eBook
Sprachen:-
Kopien-
  • Verfügbar:
    0
  • Bibliotheksexemplare:
    1
Grade-
  • ATOS-Lesestufe:
  • Lexile-Messung:
  • Interessensgrad:
  • Textschweregrad:

Für Sie empfohlen

 
Auszeichnungen-
Über den Autor-
  • Siddhartha Mukherjee is the author of The Emperor of All Maladies: A Biography of Cancer, winner of the 2011 Pulitzer Prize in general nonfiction, and The Laws of Medicine. He is the editor of Best Science Writing 2013. Mukherjee is an assistant professor of medicine at Columbia University and a cancer physician and researcher. A Rhodes scholar, he graduated from Stanford University, University of Oxford, and Harvard Medical School. He has published articles in Nature, The New England Journal of Medicine, The New York Times, and Cell. He lives in New York with his wife and daughters.Visit his website at: SiddharthaMukherjee.me.
Rezensionen-
  • Publisher's Weekly

    Starred review from February 29, 2016
    In skillful prose, Mukherjee, an oncologist and the Pulitzer Prize–winning author of The Emperor of All Maladies, relates the grand tale of how scientists have come to understand the role genes play in human development, behavior, and physiology. He deftly relates the basic scientific facts about the way genes are believed to function, while making clear the aspects of genetics that remain unknown. Mukherjee offers insight into both the scientific process and the sociology of science, exploring the crucial experiments that have shed light on the biochemical complexities inherent in the genome. He also examines many of the philosophical and moral quandaries that have long swirled around the study of genetics, addressing such important topics as eugenics, stem cell research, and what it means to use the composition of a person's genotype to make predictions about his or her health or behavior. Looking to the future, Mukherjee addresses prospects for medical advances in the treatment of diseases and in selecting—or actively crafting—the genetic composition of offspring, regularly pointing out the pressing ethical considerations. Throughout, he repeatedly poses the question, "What is ‘natural'?" declining to offer a single answer, in recognition that both context and change are essential. By relating familial information, Mukherjee grounds the abstract in the personal to add power and poignancy to his excellent narrative.

  • Library Journal

    April 1, 2016

    The development of the concept of the gene as the primary unit of heredity is comparable in terms of impact and importance to that of the atom and the byte to physics and information science, respectively, argues Mukherjee (medicine, Columbia Univ.; The Emperor of All Maladies). The author traces the history of the gene from Gregor Mendel's 19th-century pea pod experiments to the approval, in the UK, of the creation of a three-parent embryo in 2015 (egg from one mother, mitochondria from another, and sperm from a father). In graceful prose, Mukherjee combines lucid explanations of scientific concepts with the social and cultural developments at each phase in human understanding of genetics. His analogy of the atom is particularly apropos: that understanding has led to both the atomic bomb and significant energy sources and scientific breakthroughs, while increasing knowledge of heredity and genes has eugenics and Nazi extermination plans marching lockstep with synthetic insulin and potential cancer therapies. VERDICT This highly accessible and thoughtful volume on a cornerstone of modern biology will have broad appeal, amplified by the success of Mukherjee's previous work.--Evan M. Anderson, Kirkendall P.L., Ankeny, IA

    Copyright 2016 Library Journal, LLC Used with permission.

Titelinformationen+
  • Herausgeber
    Scribner
  • OverDrive Read
    Veröffentlichungsdatum:
  • EPUB eBook
    Veröffentlichungsdatum:
Informationen über digitale Rechte+
  • Für diesen Titel kann vom Herausgeber ein Urheberschutz (DRM) vorgesehen sein, um das Ausdrucken oder Kopieren zu beschränken oder zu untersagen. Die gemeinsame Nutzung (File-Sharing) oder Weiterverbreitung ist verboten. Ihre Zugriffsrechte auf dieses Material erlöschen mit dem Ende der Ausleihfrist. Die für diesen Inhalt geltenden Bedingungen finden Sie unter: Wichtige Hinweise zu urheberrechtlich geschützten Materialien.

Status bar:

Sie haben Ihr Ausleihlimit erreicht.

Besuchen Sie Ihre Seite Ausleihen, um Ihre Titel zu verwalten.

Close

Sie haben diesen Titel bereits ausgeliehen.

Möchten Sie zu Ihrem Bücherregal gehen?

Close

Empfehlungslimit erreicht.

Sie haben die maximale Anzahl von Titeln erreicht, die Sie derzeit empfehlen können. Sie können alle 1 tage bis zu 99 Titel empfehlen.

Close

Melden Sie sich an, um diesen Titel zu empfehlen.

Empfehlen Sie Ihrer Bibliothek diesen Titel, damit er zur digitalen Sammlung hinzugefügt wird.

Close

Erweiterte Angaben

Close
Close

Begrenzte Verfügbarkeit

Je nach Budget der Bibliothek kann sich die Verfügbarkeit im Laufe des Monats ändern.

ist für Tage verfügbar.

Sobald die Wiedergabe startet, bleiben Ihnen Stunden, um den Titel anzusehen.

Close

Berechtigungen

Close

Das OverDrive-Leseformat dieses eBooks umfasst einen professionellen Belgeitkommentar, der wiedergegeben wird, während Sie das eBook in Ihrem Browser lesen. Hier erhalten Sie weitere Informationen.

Close

Vormerkungen

Reservierungsverhältnis:


Close

Eingeschränkt

Bestimmte Formatoptionen wurden deaktiviert. Sie werden eventuell zusätzliche Download-Optionen außerhalb dieses Netzwerks sehen.

Close

Sie haben Ihre maximale Leseprobenanzahl in der Bibliothek für digitale Titel erreicht.

Um Platz für diesen Titel zu schaffen, können Sie einen Titel evtl. über Ihre Seite „Ausleihen“ zurückgeben.

Close

Limit für übermäßige Ausleihen erreicht

Innerhalb eines kurzen Zeitraums wurden auf Ihrem Konto zu viele Titel ausgeliehen und zurückgegeben. Versuchen Sie es in einigen Tagen erneut.

Falls Sie nach 7 Tagen immer noch keine Titel ausleihen können, wenden Sie sich bitte an den Support.

Close

Sie haben diesen Titel bereits ausgeliehen. Um darauf zuzugreifen, kehren Sie zu Ihrer Seite Ausleihen zurück.

Close

Dieser Titel ist für Ihren Kartentyp nicht verfügbar. Wenn Sie glauben, dass ein Fehler vorliegt, wenden Sie sich bitte an den Support.

Close

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten.

Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an den Support.

Close

Close

Hinweis: Diese Geräteliste kann von Barnes und Noble jederzeit geändert werden.

Close
Jetzt kaufen
und durch WIN unsere Bibliothek unterstützen!
The Gene
The Gene
An Intimate History
Siddhartha Mukherjee
Wählen Sie nachstehend einen Einzelhändler aus, um diesen Titel für sich selbst zu kaufen.
Ein Teil dieses Kaufs geht als Unterstützung an Ihre Bibliothek.
Close
Close

Von dieser Ausgabe stehen keine Exemplare mehr zur Ausleihe bereit. Versuchen Sie bitte erneut, diesen Titel auszuleihen, sobald eine neue Ausgabe erscheint.

Close
Barnes & Noble Sign In |   Anmelden

Sie werden aufgefordert, sich auf der nächsten Seite bei Ihrem Bibliothekskonto anzumelden.

Wenn Sie zum ersten Mal die Option "An NOOK senden" auswählen, werden Sie anschließend auf eine Seite von Barnes & Noble weitergeleitet, um sich bei Ihrem NOOK-Konto anzumelden (oder um ein Konto zu erstellen). Sie brauchen sich nur einmal bei Ihrem NOOK-Konto anzumelden, um es mit Ihrem Bibliothekskonto zu verknüpfen. Dieser Schritt muss nur einmal ausgeführt werden. Wenn Sie "An NOOK senden" auswählen, dann werden die Zeitschriften automatisch an Ihr NOOK-Konto geschickt.

Wenn Sie zum ersten Mal die Option "An NOOK senden" auswählen, werden Sie auf die Seite von Barnes & Noble weitergeleitet, um sich bei Ihrem NOOK-Konto anzumelden (oder um ein Konto zu erstellen). Sie müssen sich nur einmal bei Ihrem NOOK-Konto anmelden, um es mit Ihrem Bibliothekskonto zu verknüpfen. Dieser Schritt muss nur einmal ausgeführt werden. Danach werden die Zeitschriften automatisch an Ihr NOOK-Konto geschickt, wenn Sie "An NOOK senden" auswählen.

Sie können Zeitschriften auf einem NOOK-Tablet oder mit der kostenlosen NOOK-Lese-App für iOSAndroid oder Windows 8 lesen.

Bestätigen Sie, um fortzufahren.Abbrechen